13. März 2018, 19.00 Uhr

Diskussionsveranstaltung der Gruppe ArbeiterInnenmacht zum Internationalen Frauenkampftag 2018

Wir möchten den internationalen Frauenkampftag dazu nutzen
• um den Begriff Care-Arbeit in seiner unbezahlten und bezahlten Variante zu untersuchen;
• um den Zusammenhang zwischen Lohn- und Hausarbeit herauszuarbeiten und wie Reproduktionsarbeit sozialisiert werden kann;
• um die Auswirkungen neoliberaler Sparpolitik auf die Arbeitsverhältnisse vor allem in der Krankenhauspflege zu untersuchen;
• und wir wollen uns konkret mit dem aktuellen Tarifstreit in Dachau und Markt-Indersdorf befassen und herausarbeiten wie der Kampf für mehr Entlastung und mehr Pflegepersonal dort weitergehen kann.

Einlassvorbehalt

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechten Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu Veranstaltungen zu verwehren oder sie von diesen auszuschließen.

 

Der KulturLaden wird gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok